Martin TSCHIGGERL


Curriculum Vitae

Mag. Dr. Martin Tschiggerl ist Universitätsassistent für vergleichende Mediengeschichte und Wissenschaftstheorie am Institut für Geschichte der Universität Wien. Seine Forschungsschwerpunkte umfassen (digitale) Zeitgeschichte, digital humanities und Wissenschaftstheorie. Ihn interessiert neben der Geschichte der Demokratie in Österreich vor allem der Zusammenhang zwischen der Geschichte des digitalen Zeitalters und der Entwicklung der Demokratie in den letzten Jahrzehnten. Galt die Digitalisierung in ihren Anfangstagen noch als großer Heilsbringer eines „Mehr“ an Demokratie, lassen sich in den letzten Jahren zunehmend antidemokratische Strukturen und Prozesse in kollektiven digitalen Lebenswelten erkennen.