Hanno REBHAN


Curriculum Vitae

Ausbildung

  • Oktober 2013 - April 2019
    Doktoratsstudium an der Universität Wien
    Thema der Dissertation:
    Demokratie ohne Demokraten? Die Demokratieverständnisse in den politischen Parteien der Ersten Republik 1918-1933/34. Eine Begriffsanalyse.
  • September 2005 – März 2013:
    Diplomstudium Geschichte an der Universität Wien, mit Auszeichnung bestanden
    Diplomarbeit:
    Demokratie und Cisleithanien. Demokratische Elemente und Demokratiedebatten in der österreichischen Reichshälfte der Habsburgermonarchie 1867–1918.
    Betreuer:  Univ.-Prof. Mag. DDr. Oliver Rathkolb
  • September 2005–Juli 2011
    Diplomstudium Politikwissenschaft an der Universität Wien, mit Auszeichnung bestanden

    Diplomarbeit:
    Die frühmodernen österreichischen Verfassungsstaaten in der Habsburgermonarchie. Die Pillersdorfsche Verfassung, die Staatsgrundgesetze 1867 und deren Verfassungswirklichkeiten als Grundlage staatlicher Ordnung.
    Betreuer: Univ.-Doz. Dr. Hannes Wimmer
  • Oktober 2004 – September 2005
    Zivildienst bei den Wiener Kinderfreunden
  • September 1996 – Juni 2004
    Gymnasium, Realgymnasium und Wirtschaftskundliches Realgymnasium 23-Alterlaa
  • September 1992 – Juni 1996
    Volksschule GTVS Alterlaa

 

Stipendien

  • Abschlussstipendium der Universität Wien (2018/2)

Aktivitäten mit Bezug zu Geschichte der Menschenrechte und Demokratie

Konferenz-, Workshopteilnahmen und Vorträge

  • 17.06. – 19.06.2019: Konferenz: „Die europäischen Demokratien vor der Gefahr der Diktatur (1919–1939). Prozesse demokratischer Kritik und Reflexion in den europäischen Öffentlichkeiten" in Straßburg, Université de Strasbourg Vortrag zum Dissertationsthema

  • 04.12.2018: Workshop: „Migration - k/ein Menschenrecht? Globaler Pakt für eine sichere, geordnete und reguläre Migration" in Wien, Forschungsgruppe Geschichte der Menschenrechte und der Demokratie, Universität Wien
    Vortrag zum Thema: Der Migrationspakt: Inhalte

  • 05.–07.04.2018: Österreichischer Zeitgeschichtetag in Wien. Vortrag zum Dissertationsthema: Die Demokratie, die keiner wollte? Die Demokratieverständnisse der politischen Parteien in der Ersten Republik 1918–1933

  • 08.11.–10.11.2017:  Symposium: Die junge Republik 1918/19, Palais Harrach in Wien: Vortrag zum Thema: Die politischen Parteien als Träger des Staatswerdungsprozesses. Monarchie oder Republik? Die Entscheidung zur Staatsformfrage innerhalb der Parteien

  • 18.05.–20.05.2016: Internationale Doktorandentagung „Brüche – Kontinuitäten – Konstruktionen" in Budapest, Andrassy-Universität Budapest
    Vortrag zum Dissertationsthema

  • 14.09.–16.09.2015: Österreichischer Historikertag in Linz, Johannes Kepler Universität Linz Nominiert für den Preis „Junge Forschung" und Vortrag zum Dissertationsvorhaben

  • 27.11.–29.11.2014: „Aktion Österreich-Tschechische Republik" in Wien. Vortrag zum Dissertationsvorhaben

  • 15.05.–17.05.2014: „Aktion Österreich-Tschechische Republik" in Znojmo. Vortrag zum Dissertationsvorhaben
  • 29.08.–03.09.2010: „Europäische Sommeruniversität: Bildersprachen. Künstlerische Produktion in Lagern und Ghettos 1933–1945", Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück